Das rote Paket im Muki-Turnen

Im November und Dezember durften die Mukis zwei abenteuerliche Monate erleben. Es begann mit dem Einsperren der Monster und endete mit der Suche des Piratenschatzes. Dazwischen erlebten wir viele spannende Muki-Turnstunden mit Memorys, Ball- und Fangspielen. In diesen Lektionen konnten die Kinder zeigen, was sie für Fortschritte gemacht haben. Die Kinder waren am Anfang noch etwas schüchtern. Doch von Woche zu Woche wurden sie mutiger. Es ist sehr schön zu sehen, wie sich die Kinder im Muki-Turnen entwickeln.

Schon bald folgte die traditionelle Weihnachtsfeier. Wir feierten, sangen Weihnachtslieder und assen miteinander Guetzli, Gritibänzli mit Punsch und Kaffee. Manuela erzählte die Geschichte «Das rote Paket». Im roten Paket waren «Glück und Zufriedenheit». Es wurde immer weiterverschenkt und niemand durfte es öffnen. Tatsächlich hat das rote Paket den Schenkern und Beschenkten Glück und Zufriedenheit gebracht. Die Kinder hörten gespannt zu, erhielten zum Abschluss ein Weihnachtsgeschenk und gingen fröhlich in die Weihnachtsferien.

Die erste Lektion nach den Weihnachtsferien war eine Tierlektion. Sprossenwand klettern, Becher werfen und Stafette standen auf dem Programm. Wir waren auf der Baustelle und im Schnee. Zudem fand wieder einmal das Vaki-Turnen statt, welches Väter und Kinder zum Schwitzen brachte. Den Kindern gefällt es sehr, mit den Vätern zu turnen.

Aktuell sind wir 12 Muki-Paare. Wir haben noch Platz für weitere Kinder und Mütter. Wer mal schnuppern kommen möchte, ist stets willkommen. Vier Mal im Jahr findet das Vaki-Turnen statt.

Wir turnen jeweils dienstags von 9.30 – 10.30 Uhr, in der Meridian Turnhalle. Die nächsten Vaki-Turnstunden finden am Samstag, 21. März und am 16 Mai 2020 statt.

 

 

Das Leiterteam Pascale, Manuela und Claudia